Zum sozialen Lernen im Hunsrück

Zu Beginn des Kurssystems der gymnasialen Oberstufe fremdeln die Elftklässler mitunter und versuchen sich in den je neuen Kursen eines Schultages in wechselnden Zusammensetzungen zurechtzufinden.

Um den Übergang ins Kurssystem zu erleichtern und eine Situation der Vertrautheit zu schaffen, zogen sich auch in diesem Herbst alle Schülerinnen und Schüler der Kurse 11 am St. Wendeler Arnold-Janssen-Gymnasium (AJG) mit ihren Religionslehrern für zwei Einkehrtage in ein Selbstversorgerhaus zurück.

Bestaunten sie anfangs noch die fehlenden Anregungen im idyllischen Hunsrückdorf Rascheid, so fanden sie bald großen Gefallen an der eigenen Organisation und Durchführung der Tage, die ihnen Verantwortung, Rücksichtnahme und Arbeitseinsatz abverlangten.

Einkaufslisten schreiben, Koch- und Küchendienste, Putzkommandos abstellen, Vorbereitung von Lagerfeuer, Nachtwanderung, Abend- und Morgenlob vorbereiten und besonders in Kleingruppen unter der Regie von Schülermoderatoren spielerisch und vertrauensvoll am Zusammenhalt der Gemeinschaft zu arbeiten – all das leisteten die Gymnasiasten sichtlich gerne und diskutierten teils auch noch in den Spiel- und Freizeiten Themen aus der Gruppenarbeitsphase weiter.

Die Kleingruppenarbeit des ersten Tages wurde am zweiten Tag abgelöst von kursübergreifenden Spielen, die alle Schülerinnen und Schüler mit einbanden und gemeinsames Problemlösen zum Inhalt hatte. Wie organisiert man sich, wenn man gemeinsam Hürden (hohes Seil) zu überwinden hat oder sich auf zu wenigen Stühlen ohne den Boden zu berühren gemeinsam auf ein Ziel zubewegen soll?

Dass solche Art zusammenzuarbeiten auf sinnvolle Weise Schüler verbindet und stärkt, bestätigten die Gymnasiasten auf der Abschlussbesprechung und dankten der Schulleitung für zwei „geopferte“ Unterrichtstage sowie dem Förderverein für die großzügige Übernahme der Transportkosten.

Bestsellerautorin liest vor Schülern des AJG

Heike Abidi am Arnold-Janssen-Gymnasium

Wie sieht jemand aus, der erfolgreich Bücher schreibt, die die Schülerinnen und Schüler der Unterstufe über Wochen lesen? Das beschäftigte auch die Klassen 6 am St. Wendeler Arnold-Janssen-Gymnasium (AJG). „Mit der Bestseller-Autorin Heike Abidi aus Kaiserslautern haben wir endlich auch mal eine Autorin zu Gesicht bekommen und konnten sie vieles fragen“, freuten sich auch Marie Bachmann und Nele Weissmann aus der Klasse 6a. „Bestsellerautorin liest vor Schülern des AJG“ weiterlesen

„Oh, notre lycée“ beim Chansonwettbewerb

Im Rahmen des in den 90er Jahren ins Leben gerufenen Projekts „La chanson à l’école“ des saarländischen Bildungsministeriums wurde im vergangenen Schuljahr 2015/16 zum ersten Mal ein Wettbewerb für alle saarländischen Schulen ausgeschrieben, bei dem es galt, sich möglichst kreativ und originell mit der Thematik der französischen Chansons auseinanderzusetzen. „„Oh, notre lycée“ beim Chansonwettbewerb“ weiterlesen

Zeitreise im Klassenzimmer

Weit zurück und doch ganz nah – eine Zeitreise im Klassenzimmer

Schüler und Schülerinnen des Arnold-Janssen-Gymnasiums im Gespräch mit der Zeitzeugin Doris Deutsch

Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 des Arnold-Janssen-Gymnasiums trafen im Rahmen des Geschichtsunterrichts Frau Doris Deutsch und konnten im direkten Kontakt mit ihr mehr über die Zeit des Nationalsozialismus und die Nachkriegsgeschichte erfahren.
„Zeitreise im Klassenzimmer“ weiterlesen

Spitze in Mathe und Informatik

Florian Hagenbourger und Jannik Kulesha sichern sich 1. Preis

„In Mathe war ich immer schlecht…“ lautet eine der häufigsten Reaktionen von Erwachsenen, wenn mathematische Themen zur Sprache kommen. Diesen Ausspruch (übrigens der Titel eines Buches über Mathematik und Mathematiker, in dem mit vielen Vorurteilen aufgeräumt wird), wird man aus dem Munde von Florian Hagenbourger und Jannik Kulesha sicher nie zu hören bekommen. „Spitze in Mathe und Informatik“ weiterlesen

Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“ am AJG

Am 05.03.15 war das AJG Gastgeber für den diesjährigen Regionalwettbewerb „Jugend debattiert“. Insgesamt nahmen 20 Schülerinnen und Schüler von 5 Schulen teil: Neben den drei Schülerinnen vom AJG – Pauline Tasche, Laura Tasche sowie Pauline Klos – waren Schüler und Schülerinnen vom Gymnasium Wendalinum, dem Illtal Gymnasium Illingen, dem Geschwister Scholl Gymnasium Lebach sowie der GS Marpingen vertreten. In mehreren Vorrunden stellten sie ihr Können im Hinblick auf Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft unter Beweis, so dass schließlich die Finalisten gekürt werden konnten. Für die Sekundarstufe I waren dies Pauline Tasche, Pauline Klos, Niklas Wolf (Illtal Gymnasium) und Isabel Zajonz (Wendalinum), die auch schließlich das Finale für sich entscheiden konnte. Als Siegerin aus dem Finale der Sekundarstufe II ging Kim Leoni Schimpf (Wendalinum) hervor, die sich gegen Maurice Haßdenteufel (Wendalinum), Tim Holz (Illtal Gymnasium) und Severin Rech (GS Marpingen) durchsetzte. Das AJG gratuliert beiden Siegerinnen zu ihrem Sieg und wünscht viel Erfolg beim Landesfinale in Saarbrücken.